Tag der Tiefe - Gongs erleben

  Wir lassen die großen Gongs tönen;
der Körper schwingt mit.
Archaische Tiefen in uns tauchen auf
und werden spürbar ...

Tag der Tiefe

Erlebnisse mit Gongs

Am Ersten Advent; Sonntag, den 01. Dezember 2019!

Die dunkle Jahreszeit bringt uns zu mehr Innerlichkeit: Wir besinnen uns mehr auf uns selbst und sinnen vielleicht darüber nach, was in diesem Jahr gut war und was wir im nächsten Jahr ändern möchten.

Es kann auch eine allgemeinere Standortbestimmung sein:

In alten Kulturen rings um den Globus  wurden Gongs eingesetzt, um die "Stimmen der Götter" hörbar - und wirksam! - zu machen.
Es sind also sakrale Klang-Instrumente, die die Seele auf einer tiefen, archaischen Ebene ansprechen und zum Schwingen bringen.

An diesem "Tag der Tiefe" lassen wir die beiden mächtigen Gongs sprechen, die im IN HOPE wohnen.
Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, einer kleinen Einführung und Themensammlung der TeilnehmerInnen wirst Du zunächst eingeladen, in bequemer Haltung in die Klangwelten der beiden Gongs einzutauchen und das Alltagsgerede im Kopf zur Ruhe kommen zu lassen.
Was in Deiner Tiefe liegt und schon lange nicht in Dein Bewusstsein kam, kann aufsteigen.

Dann hast Du selbst Gelegenheit, das, was Du in Dir spürst, mit einem oder beiden Gongs auszudrücken und kannst Dir dafür auch eine "Gong-Assistenz" wünschen.

Wir runden den Tag ab mit einer ruhigen, gesammelten Auswertung und dem Formulieren von Veränderungsschritten im neuen Jahr.

Struktur

Ort                  Schulungsraum des IN HOPE
Leitung           Anne Lindenberg
Zeiten             Sonntag, 10 bis 17 Uhr
Umfang          Sechs Stunden (à 60 Min.)
Gebühr          100 Euro
Plätze            10
Anmelden      Ab sofort

Gong-Sessions im Einzelsetting:
Hier entlang bitte!