Selbsterfahrung

  Bei einem Spiel lernt man einander und sich selbst besser kennen als im Gespräch in einem Jahr"

- Platon -

Ihr zweckmäßiges Alltags-Ich funktioniert? Wunderbar!
Und wie lassen Sie alles andere in Ihnen leben?

Bild: Jens Bredehorn / Pixelio.de

Selbsterfahrung

Wer wartet in Ihnen?

Im Alltag funktionieren wir auf eine bestimmte Weise: Zweckmäßig, routiniert, angepasst. Wer sich nur über diesen Modus definiert, beachtet nicht, dass in jeder menschlichen Seele Grundbedürfnisse auf Erfüllung warten und hoffen, die vom Alltag zugedeckt werden, die vielleicht beängstigend sind und für die wir vielleicht bisher weder Bewusstsein noch Umgangsmöglichkeiten haben. Trotzdem sind sie lebendig und warten...
Beachten wir sie nicht, machen sie sich oft ganz unbequem bemerkbar: Als Körpersymptome wie Kopfschmerzen oder Verspannungen, als Gereiztheit, als Schlafstörung, als Gewichtsproblem, als Unfalltendenz oder als Frust und Langeweile, Unerfülltheit, das Gefühl, sein eigentliches Leben nicht zu leben. Und als Konflikt- und Streitpotential in unseren Beziehungen.

Wer also gesund bleiben und beschwingt und GANZ leben möchte, hat eine gewisse Verpflichtung gegenüber auch den noch unbekannten oder unbeachteten Seiten seiner Persönlichkeit, sie zu erkunden, zu beachten und ihnen Raum zum Leben zu geben.

Aktive Psycho-Hygiene

Selbsterfahrung ist also nicht, wie ein Klischee besagt, ein Hobby alternder Hausfrauen, sondern aktive Psycho-Hygiene.
Ein geschützter Rahmen bedeutet:
Die Teilnehmer haben sich darauf geeinigt, dass sie sich ausprobieren können und sich gegenseitig als Übungspartner dienen. Was passiert, hat, anders als im Alltag, keine negativen Konsequenzen.

Ein Beispiel:
Wenn ich ausprobiere, wie ich meiner Wut einen adäquaten Ausdruck geben kann und probeweise jemanden aus ganzem Herzen anschreie, dann sollte es lieber ein Übungspartner sein, mit dem das verabredet wurde, und nicht mein Chef, der mir daraufhin wohl kündigen würde.

Selbsterfahrung Feuerkreis

In solch einem geschützten Rahmen kann experimentiert werden; in Rollenspielen können Ereignisse geübt werden (zum Beispiel ein Vorstellungsgespräch, eine Prüfungssituation, eine Konfliktsituation).
In der Selbsterfahrung wird also das eigene Repertoire erkundet und erweitert, Fähigkeiten werden geübt und Kompetenzen gebildet.

Bunt wie das Leben

Selbsterfahrung ist also kein Selbstzweck, sondern dient dazu, auch den Alltag zunehmend so zu gestalten, dass er Raum bietet für ein vielfältiges und erfüllendes Leben.
Und so bunt wie die Anliegen sind auch die Schwerpunkte, zu denen Selbsterfahrung angeboten wird. So gibt es zum Beispiel Outdoor- und Survivel-Training, Teambildungsmaßnahmen, Selbsterfahrung mit Pferden, Begegnungserfahrung (Encounter) und unzählige andere mehr.

Selbsterfahrungsangebote gibt es also in der Gruppe, für Teams und Kollegenschaften, für Familien, Paare und Einzelne.
Selbsterfahrung beziehungsweise Selbsterkundung ist in der Psycho-Holistik in Einzelsitzungen und in Gruppenarbeit auch ein Bestandteil von Prävention, Coaching und Psychotherapie, als Element, das ganz selbstverständlich nach Bedarf angewendet wird.

Aktuell im IN HOPE:
Offene Gruppe

Ganzheitliche Körperübungen

Prävention Psychotherapie
(n. d. Heilpraktikergesetz)
Selbsterfahrung
Beratung Coaching Konflikt-Mediation